Vortrag von Jan Braun in Linz

Am 03.03.2016 um 19.30 wird Jan Braun einen Vortrag über das Lautdenkmal im Rahmen der Vortragsreihe Linzer Vorträge zur deutschen Sprache halten.

Titel: Dialektaufnahmen für Hitler – Das Lautdenkmal reichsdeutscher Mundarten in der „Ostmark“ und die Akademie der Wissenschaften in Wien

Ort: Adalbert-Stifter-Haus des Landes Oberösterreich, A-4020 Linz, Adalbert-Stifter-Platz 1 

Abstract: Das ,Lautdenkmal‘ war ein Projekt, dessen Ergebnis – 300 Aufnahmen von Mundarten aus dem ganzen deutschen Reichsgebiet – Adolf Hitler im Jahr 1937 zum Geburtstag geschenkt wurde. Der Reichsbund der Deutschen Beamten hatte das Projekt initiiert und deutsche Linguisten dafür gewinnen können. Nach dem ,Anschluss’ Österreichs an das national- sozialistische Deutsche Reich wurden auch Erhebungen in der ,Ostmark’ geplant, die Sammlung aus dem ,Altreich’ wurde um weitere 70 Aufnahmen ergänzt. Maßgebliche Institution war dabei die ,Wiener Wörterbuchkanzlei’ an der Akademie der Wissenschaften. Die Erhebungen konnten im Jahr 1938 zwar gemacht werden, das Projekt war aber nach Einsetzen des Krieges in seinen Möglichkeiten eingeschränkt. Die Aufnahmen enthielten Sprachproben aus ländlichen Gebieten, die von Brauchtum, Traditionen, Sagen, historischen Schlachten und anderen ideologisch ver- wertbaren Themen handelten. Im Vortrag sollen die wichtigsten wissenschaftshistorischen Aspekte des weitgehend unbekannten Projekts beschrieben werden, wobei besonders auf die oberösterreichischen Aufnahmen eingegangen wird. (Jan David Braun)

Weitere Infos: Offizielle Vortragsankündigung

Hinterlasse einen Kommentar...