Neues Lautdenkmal-Beispiel aus Wien-Sievering

Während die Arbeiten am Lautdenkmal derzeit weitgehend ruhen, haben wir zur Überbrückung ein neues Audio-Beispiel online gestellt, dieses Mal aus Wien-Sievering. Zwei Weinbauern unterhalten sich über Rebsorten, Böden und (im weiteren Verlauf der Aufnahme) auch über die politischen Veränderungen in Österreich infolge der Annexion Österreichs durch Hitler-Deutschland.

Als Einblick in die Überlieferungsgeschichte des Lautdenkmals haben wir zudem die handschriftliche phonetische Transkription der Aufnahme durch die damaligen Bearbeiter hinzugefügt. Anders als für die reichsdeutschen Aufnahmen ist ein Großteil der Kontextmaterialien (Sprecher- und Reiseprotokolle, Transkriptionen und Korrespondenz) für den österreichischen Teil des Lautdenkmals glücklicherweise erhalten, weshalb diese Quellen für die Rekonstruktion der Entstehungsgeschichte des Korpus  von unschätzbarem Wert sind.

Hinterlasse einen Kommentar...