Arbeiten am Textkorpus gehen zügig voran

Dem unermüdlichen Fleiß der Hilfskräfte in der Arbeitsgruppe „Sprachaufnahmen“ am Deutschen Sprachatlas ist es zu verdanken, daß die Arbeiten an einem Textkorpus zum Lautdenkmal als Teil der geplanten Edition zügig vorangehen. Bis Ende des Jahres sollen zunächst für die 300 reichsdeutschen Aufnahmen hochdeutsche Übersetzungen und phonetische Wiedergaben in Alphabetschrift auf Basis der erhaltenen Drucke zum Textband erstellt werden. Anschließend soll dies auch für die österreichischen und sudetendeutschen Aufnahmen erfolgen.

Hinterlasse einen Kommentar...